White Cocofarm

C-Wurf

Die Welpen sind da!

Unser C-Wurf kam am 21.05.2016 auf die Welt. Eigentlich hätten wir erst 2-3 Tage später mit den Welpen gerechnet. Am Freitag, dem 57. Tag der Trächtigkeit von Ayla Sky, gab es bereits erste Anzeichen – eine eingefallene Flanke und leichte Unruhe. Gegen Abend stieg die Unruhe der Hündin deutlich an und ich begann mir Sorgen zu machen, schließlich war es noch eine Tag zu früh! Letztendlich waren es bloß die Vorwehen die uns beide die gesamte Nacht von Freitag auf Samstag wachgehalten haben. Der eigentliche Beginn der Geburt war dann Samstag um 10:30 und somit am frühest möglichen Zeitpunkt eines normalen Wurfes – am 58. Tag. Die Geburt verlief glücklich, wenngleich auch sehr langwierig und anstrengend. Sky und ich waren bis tief in die Samstag Nacht hinein wach, Sky hatte 2 Nächte gar nicht geschlafen. Es gab lange Pausen zwischen den 3. und 4. Welpen und zwischen den letzten 2 Welpen. Das Ergebnis: 8 gesunde, voll ausgereifte, vitale Welpen. In Sachen Rüden gegen Weibchen steht es 6:2 für die Rüden! Sky hat ihre Sache wieder ausgezeichnet gemacht, ich hoffe, sie kann sich zwischendurch auch ein wenig erholen.

1.Tag – Geburt

So klein und schon ein Hund.. Die Welpen zwischen 250g und 460g. In meiner Hand liegt die Nummer 3 mit 410g. Also eher obere Gewichtsklasse. Beim 2. Foto wird deutlich, welche Anstrengungen Sky hinter sich hat.

1. Tag 1

1.Tag 3

 

 2. Tag

Sky erholt sich bereits von der Anstrengung und sieht schon recht munter aus. Sie scheint, ihre Welpen zu genießen und verlässt ihr Lager kaum. Alle haben bereits deutlich zugenommen. Rechts sieht man ein kleines Mädchen.

2. Tag 12. Tag 2

.

  3. Tag

Links  sieht man einmal alle Welpen im Überblick. Die Proportionen stimmen allerdings nicht, die Linse der Kamera verzerrt es zu stark. Links sieht man Sky beim Arbeiten. Durch das Ablecken der Welpen regt sie die Verdauung der Welpen an – nur so können sie Wasser lassen und sich lösen. Bei 8 Welpen hat sie ordentlich zu tun!

3. Tag 13. Tag 2

4. Tag

In den ersten 2 Wochen werden die Welpen täglich gewogen, um festzustellen, ob sie wohl gut gedeihen. Wenn einer  einen Tag nicht oder nur wenig zunimmt, ist das nicht weiter schlimm. Über mehrere Tage sollte eine fehlende Gewichtszunahme jedoch nicht übersehen werden. Mit dieser simplen Waage lassen sich die Welpen recht gut wiegen, besonders wenn sie satt, zufrieden und schläfrig sind. Links sieht man den größten und schwersten Rüden (derzeit) – den Hellgrünen – und rechts ein Mädchen mit der Kennzeichnung Rot.

4. Tag h gr4. Tag 1

 

5. Tag

Sky hat viel Arbeit mit ihren Süßen. Nebenbei zeigt sie ihnen, worauf es im Leben ankommt – das heißgeliebte Balli! Die Welpen gedeihen prächtig und Sky scheint stolz und glücklich zu sein.

5. Tag (8)5. Tag (1)

 

6. Tag

Wer hat denn da schwarze Nasen bekommen? Jedenfalls der „Dunkelgrüne“ (links) und die „Rote“ (rechts).

6. Tag6. Tag 2

 

8. Tag

Und wieder Fotoshooting. Diesmal präsentieren wir einmal die Rosarote. Während wir fotografieren, hat Sky offensichtlich ein Bad in unserem Teich (eigentlich in unserem Schlammloch) genommen. Unser Teichmonster möchte nun augenblicklich ihre Welpen versorgen und will schon das Haus betreten. Wieder einmal muss ich alles liegen und stehen lassen und sie erst einmal sauber abspülen.

8. Tag Rosa8. Tag

 

11. Tag

Neuigkeiten im Welpenlager! die ersten beginnen ihre Augen zu öffnen. Hier der Hellgrüne, der bereits die Auge relativ weit offen hat. Daneben der Dunkelgrüne (die Rüden haben hier eindeutig die Nase vorn), der ein kleines Stück seiner Augen freigibt. Außerdem haben ALLE Welpen begonnen ihre ersten wackeligen Schritte zu gehen. Nun endet die vegetative Phase der Welpen und es kommt langsam Leben in die Wurfkiste.

11. Tag (1)11. Tag (2)Dunkelgrün

 

13. Tag

Unser Erstgeborener  mit der Kennzeichnung Glitzerblau wagt ein paar Schritte. Vor dem Säugen gehen die Kleinen  meist aufgeregt in der Wurfkiste kreuz und  quer. Nach der Nahrungsaufnahme schlafen sie sofort wieder ein. Am schönsten ist es, dabei mit Mami zu kuscheln.

14. Tag (5) Glitzerblau14. Tag (7) hellblau

17. Tag

Die Welpen beginnen ihre Umgebung zu erkunden. Neugierig beschnüffeln sie ihre Mami, ihre Geschwister und die Wurfkiste. Dabei tauchen Fragen auf: „Mami, was hat man dir denn da an den Kopf geschraubt?“ „Mein Kind, das sind Ohren! Du wirst auch mal so schöne bekommen.“

17. Tag17. Tag Gl balu links, or rechts (2)

 

24. Tag

Hier wird gekämpft! Der Kleinste  (Hellblau)  gegen den Größten(Hellgrün). Keine Sorge, ist doch alles nur Spiel. Das Gerangel zwischen der Roten und dem Glitzerblauen sieht fast wie Schmusen aus. Nun gehen die Welpen schon recht sicher. Ab und zu wird noch gewackelt. Sprünge gibt es noch keine. Seit 3 Tagen sind die Zähne der Welpen durchgebrochen. Seitdem gibt es Beikost. Die Welpen (und auch Sky) genießen die zusätzliche Nahrung.

24. Tag Hellbl rechts, Hellgr links24. Tag Rot links, Glblau rechts (1)

 

27. Tag

Das erste Mal im Freien. Die Unsicherheit ist groß. Mit leisem Fiepen machen die Kleinen deutlich, dass sie sich unwohl fühlen. Was ist das grüne Zeug, das da vom Boden hochsteht? Was sind das für eigenartige, harte Dinger, auf denen wir laufen? Warum ist es so hell hier? Sky schafft als erstes Abhilfe und säugt ihre Welpen. Danach geht ´s schon besser. Nach und nach beginnen sie zu spielen und schließlich schlafen sie ein. Nach dem Aufwachen gibt es besonders leckeres Futter. So schlecht ist es hier eigentlich gar nicht!

27. Tag 127. Tag 2

 

31. Tag

Nach vier Tagen im Freien haben sich die Welpen nun schon an die neue Umgebung gewöhnt. Es wird bereits ausgelassen gespielt und getobt und – auch gekämpft. Dabei geht es nun etwas „ernster“ zu als zuvor. Die kleinen Kämpfer können aber „aufgeben“, indem sie hoch quietschen. Sofort lässt der Widersacher los.

31. Tag (1)31. Tag (3)

 

33. Tag

Die Welpen absolvieren bereits die ersten Trainingseinheiten. Dabei wird mit äußerster Strenge und Konsequenz vorgegangen 🙂 . Beim Tunneltraining lernt der Welpe, sich durch den engen raschelnden Tunnel zu bewegen und verliert dabei Angst vor ungewohnter Umgebung. Dieser Welpe hier ist dabei leider eingeschlafen. Auch bei der Bring-Übung fehlt es am erforderlichen Ernst, für die BGH 2 müssen wir noch ein wenig üben!

33. Tag

33. Tag 2

 

38. Tag

Meine Ohren stehen! Na gut. Nur ein Ohr. Aber dafür um so eindeutiger. Auch bei meinen Geschwistern tut sich zum Teil schon etwas. Rechts: Unser erster Ausflug in den großen Garten.

37.Tag (2) bearb38. Tag

 

45. Tag

Auto fahren,  die Leine angehängt haben, gebürstet werden, in der Box sein und bleiben, das alles will geübt sein! Manche tun sich bei einzelnen Übungen noch etwas, schwer. Oftmalige Wiederholungen schaffen Abhilfe, besonders das Auto fahren macht  einigen noch Angst. Da ist es gleich viel schöner über die große Wiese zu toben!

45. Tag

45. Tag (1)

 

47. Tag

Unsere Besucher machen auch sehr viele ausgesprochen hübsche Fotos. Links sieht man einen Welpen, der schon wie  ein Großer trinkt. Rechts möchte jeder der beiden das Stöckchen haben.

46. Tag 246. Tag 1

 

52. Tag

Eine wilde Rasselbande fegt über unser Grundstück. Blumen werden erst beschnuppert und dann ausgerissen. Sträucher und Bäumchen werden benagt und zerstört. Wilde Raufereien finden statt. Manchmal verirren sich spitze Zähnchen auch in unsere Arme und Beine. Wenn sie sich zu wild aufführen, fährt Bea dazwischen und sorgt für Ruhe.

52. Tag 252. Tag 1

Gewichtstabelle vom C-Wurf

Welpennr. Farbe Geburtsgew. 2.Tag 3.Tag 4. Tag 5. Tag
1 Rüde blau – glit 330 g 350 g  390 g  420 g  490 g
2 Rüde dunkelgrün 340 g 380 g  380 g  410 g  450 g
3 Rüde schwarz 410 g 430 g  450 g  470 g  530 g
4 Weibch, rot 410 g 460 g  490 g  525 g  570 g
5 Rüd. orange 380 g 440 g  470 g  500 g  570 g
6 Weibch. rosa 400 g 450 g  490 g  555 g  610 g
7 Rüde hellgrün 460 g 495 g  540 g  620 g  710 g
8 Rüde hellblau 250 g 280 g  300 g  340 g  410 g

 

 

 

 

Advertisements